Vorsorgevollmachten

Vollmachten sind wichtig: Entlasten Sie sich - und Ihre Angehörigen

 

Unabhängig vom persönlichen Alter kann jeder Mensch unvermittelt, z.B. durch Krankheit oder Unfall, in die Lage kommen, wichtige Dinge des Lebens nicht mehr eigenverantwortlich regeln zu können. In diesem Fall wird ein anderer über das "Ob und Wie" Ihrer persönlichen Angelegenheiten entscheiden. Das betrifft medizinische Maßnahmen ebenso wie Vermögensangelegenheiten oder den geschäftlichen Bereich.

 

Was viele Menschen nicht wissen: Es besteht keine automatische Vertretungsmöglichkeit durch Familienangehörige. Denn gültige Rechtsgeschäfte für volljährige Personen dürfen gemäß §§ 164 ff. BGB sowie §§ 622 ff. BGB nur dann andere Personen für Sie druchführen, wenn dafür eine gültige Vollmacht vorhanden ist. Ehepartner, Verwandte und Familienangehörige sind als nicht zur automatischen Vertretung berechtigt. D.h. mit Vorsorgedokumenten entlasen Sie Ihre Angehörigen im Fall der Fälle nachhaltig.

 

Wir helfen Ihnen in Kooperation mit JURA DIREKT Ihre Vorsorgevollmachten einfach, schnell und kostengünstig zu erstellen.

 

Übersicht über die wichtigsten Vollmachten und Verfügungen:

 

Betreuungsverfügung:

Um eine gerichtlich angeordnete Betreuung durch einen fremden Dritten zu vermeiden, sollte man mit einer Betreuungsverfügung seine Interessen frühzeitig im eigenen Sinne regeln. Hier werden z.B. Unterbringung, Ort und Art der Versorgung und vor allem Ihre persönlichen Betreuungspersonen genau festgeschrieben.

 

Patientenverfügung:

Seit 2009 sind Patientenverfügungen bindend, wenn Sie selbst nicht mehr in der Lage sein sollten, Ihre Vorstellungen zu äußern. Die behandelnden Ärzte sind verpflichtet, sich an Ihren schritlich geäußerten Willen zu halten, wenn es um die medizinische Versrgung und Behandlung geht. Wichtig: Ihre Vorstellungen müssen eindeutig und rechtskonform formuliert sein.

 

Vorsorgevollmacht:

Mit einer Vorsorgevollmacht regeln Sie Ihre Angelegenheiten im Krankheitsfall beziehungsweise für den Fall, dass Sie selbst dazu nicht mehr in der Lage sind. Sie bestimmen eine Vertrauensperson, um an Ihrer Stelle die Entscheidungen zu treffen, die in Ihrem Sinne sind - und zwar in allen Lebensbereichen.

 

Unternehmervollmacht:

Sie sind selbstständig oder haben ein Unternehmen? Dann können Sie Ihrer Verantwortung gegenüber Ihrer Familie, Ihren Geschäftspartnern und Angestellten durch eine Unternehmervollmacht gerecht werden. Obwohl ca. 70% der deutschen Unternehmen sogenannte Ein-Mann-Betriebe sind, haben nur ca. 10% davon durch Vollmachten für den Ausfall des "Chefs" vorgesorgt.

 

Nähere Informationen erhalten Sie in einem persönlichen Gespräch oder auf unserer Informationsseite.

 

 

 

KONTAKT

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie

uns direkt

über: 0931 / 797090

oder: info@baz.de

 

Telefonzeiten:

Mo-Do: von

8 bis 17.00 Uhr

Fr: von

8 bis 15.30 Uhr

 

Termine:

Mo-Sa: von

8 bis 20 Uhr

nach Absprache

 

Newsletter:

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter

 

 

 

Hinweis

Diese Webseite nutzt Cookies zur Verbesserung des Erlebnisses unserer Besucher. Indem Sie weiterhin auf dieser Webseite navigieren, erklären Sie sich mit unserer Verwendung von Cookies einverstanden.