Betriebliche Altersvorsorge


Altersvorsorge mit Unterstützung des Arbeitgebers

 

Jeder Arbeitnehmer hat das gesetzlich verbürgte Recht, Teile seines Bruttogehalts in eine betriebliche Altersversorgung einzuzahlen. Die betriebliche Altersversorgung kann nur vom Bruttogehalt gezahlt, mit Arbeitgeberzuschuss oder ausschließlich vom Arbeitgeber finanziert werden. Auschlaggebend sind die Regelungen im Arbeitsvertrag oder Tarifvertrag.
 

  • Hohe staatliche Förderung
  • Geringer Nettoaufwand für Arbeitnehmer
  • Hartz-IV-sicher
  • Sicherung des Lebensstandards im Alter

 

Erfahren Sie mehr über die Möglichkeit einer betrieblichen Altersversorgung für sich und Ihre Angestellten in einem persönlichen Beratungsgespräch.

 

Es gibt 5 Wege für die Durchführung der betrieblichen Altersversorgung:

  • Direktversicherung
  • Pensionskasse
  • Pensionsfonds
  • Unterstützungskasse
  • Direktzusage

 

Die einfachste und vor allem in Arztpraxen anzutreffende Form ist die Direktversicherung. Beiträge sind bis zu 4 % der Beitragsbemessungsgrenze steuer- und sozialabgabenfrei. Sofern keine pauschalbesteuerte Direktversicherung oder Pensionskasse besteht, können zusätzlich 1.800 EUR pro Jahr steuerfrei umgewandelt werden.

 

Der Arbeitgeber ist Versicherungsnehmer und Beitragszahler und gibt durch den Abschluss einer Rentenversicherung für den Arbeitnehmer eine entsprechende Zusage auf betriebliche Altersversorgung ab.


Der Arbeitnehmer ist Bezugsberechtigter für die Rentenleistung. Es kann auch eine Kapitalauszahlung zu Rentenbeginn gewählt werden.

 

Erfahren Sie mehr über die Möglichkeit einer betrieblichen Altersversorgung für sich und Ihre Angestellten in einem persönlichen Beratungsgespräch.


Die betriebliche Altersversorgung ist ein einfacher Weg, neben der gesetzlichen Rente oder der Ärzteversorgung eine weitere Säule der persönlichen Altersversorgung aufzubauen. Durch die Steuer- und Sozialabgabenbefreiung der Beiträge ist der Nettoaufwand für Arbeitnehmer sehr gering.


Im der Gesundheitsbranche haben sich mittlerweile die so genannte KlinikRente und die GesundheitsRente als Branchenlösungen etabliert. Daneben gibt es unzählige weitere Möglichkeiten.


Welcher Durchführungsweg für Sie der beste ist und welche Chancen sich für Sie durch eine betriebliche Altersversorgung ergeben, zeigt Ihnen Ihr BAZ-Berater gerne in einem persönlichen Gespräch auf. Vereinbaren Sie einfach einen Termin mit ihm.

 

KONTAKT

Sie haben Fragen?

Kontaktieren Sie

uns direkt

über: 0931 / 797090

oder: info@baz.de

 

Telefonzeiten:

Mo-Do: von

8 bis 17.00 Uhr

Fr: von

8 bis 15.30 Uhr

 

Termine:

Mo-Sa: von

8 bis 20 Uhr

nach Absprache

 

Newsletter:

Registrieren Sie sich für unseren Newsletter